Infos

Spezialitäten aus Franken im Staffelsteiner Land

Gulasch mit Semmelknödel  Salzfleisch mit Sauerkraut und Holzofenbrot  Fränkisches Schäufele mit leckerer Kruste  Wurstplatte mit Ziebeleskäse

Bei unseren Wanderungen werden die Bierpilger mit einigen Köstlichkeiten aus der Region verwöhnt. Ob nun Rindergulasch, Salzfleisch, Schäuferle oder Wurstplatte - es ist für alle etwas dabei.


Fränkisches Fachwerk und einiges Wissenswertes

Bei einigen hiesigen Brauereien finden wir oft ein wunderschönes Fachwerk vor. Bei diesem Flechtwerk handelt es sich um einen Skelettbau aus Holz mit schräg eingebauten Streben. Die Zwischenräume des Fachwerkes werden mit Lehmputz ausgefüllt. Die Balken selbst werden so verbunden, dass man möglichst auf metallische Nägel oder Schrauben verzichtet.

Der Gasthof "Schwarzer Adler" im kleinen Stadtteil End befindet sich seit 1570 im Familienbesitz  

Der Gasthof "Schwarzer Adler" im kleinen Stadtteil End befindet sich seit 1570 im Familienbesitz. Der kleine Ort End mit Döritzquelle wurde auch "Oberer Teil von Schwabthal" genannt. Erst viel später wurde das kleine Örtchen "Das End".


Der Brauerstern - das älteste Zunftzeichen

Der unten abgebildete Wirtshausausleger, auch Zoiglstern genannt, ist ein Sechsstern, der das Zunftzeichen der Brauer und Mälzer zeigt. In früherer Zeit war es das Symbol für den Haustrunk der Brauerei. Nach Herstellung eines neuen Biersudes wurde der Bierstern ausgeklappt. Das Foto zeigt den Ausleger der ehemaligen Braustätte von Betty Krappmann in Uetzing. Der Brauerstern ist heute noch in Süddeutschland und in der Oberpfalz verbreitet.

Historischer Wirtshausausleger in Uetzing

Der Brauerstern ist aus zwei gleichseitigen Dreiecken gebildet und symbolisiert die drei am Bierbrauen beteiligten Elemente Feuer, Wasser und Luft. Zum anderen galt das Hexagramm (griechisches Wort für Sechseck) auch als Schutzsymbol gegen Feuer und Dämonen. Der Bierstern gilt als das ältestes Zunftzeichen der Brauer. Zur Kenntlichmachung des Bierausschankes wurden bei kleinen Braustätten oftmals auch ein Stuhl oder Besen vor die Türe gestellt.

Der schöne Gaststättenausleger vom Bräustüble der Brauerei Staffelberg Bräu in Loffeld   

Der schwenkbare Ausleger der Staffelberg-Bräu in Loffeld. Man sieht hier auch die klassischen Brauwerkzeuge wie Malzschaufel, Maischegabel und Bierschöpfer (rechts im Bild). Die Brauerei befindet sich seit 1856 in Familienbesitz.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok